Expertise 

  • weinlandschaften. die erinnerung an die ausgeprägten weinlandschaften unserer kindheit hat uns zu dieser architekturaufgabe gebracht, die erde, klima, tradition, baukunst, technik und leidenschaft auf einzigartige weise verbindet. unsere erfahrung in diesem bereich umfasst weingüter[„castellaro, lipari„, „s.polo_montalcino„, „s.spirito_catania„, „il cantante, catania„], messepavillons [„cesari“ für vinitaly, „berlucchi“] bis hin zum design von weingläsern[„bicchieri“].
  • bioklimatische gebäude. viele unserer gebäude bedienen sich der lokalen klimatischen ressourcen für klimatisierung, energieerzeugung und behaglichkeit. zum beispiel im „weingut s.polo in montalcino“ [moderne interpretation der arabischen windtürme, römische thermische labyrinthe], in der „karodiele“ [nutzung des natürlichen lichts], bei der „handwerkskammer hamburg“ [natürliche klimatisierung der großen halle durch winddruck, natürliche lüftung] und in der „kita dallbregen“ [dynamische klimazonen, sonnenlicht].
  • kontextuelle planung. die zwänge des kontexts sind das wesen der architektur. entsprechend beziehen wir stets unsere gebäude auf ihre natürliche städtebauliche und kulturelle umgebung. so ist zum beispiel der entwurf für das weingut „castellaro“ auf der sizilianischen insel lipari in anlehnung an die traditionellen höhlenhäuser und an die farbe des vulkanischen bodens dieser insel entstanden. auf der anderen seite europas findet das „landschaftsamt sylt“ seine inspiration in lokalen klimatischen und konstruktiven elementen aus nordfrisland.
  • architektur und technologie. die kunst, mit vorhandenen ressourcen auszukommen, die in den ländlichen regionen italiens unserer jugend allgegenwärtig war (die sogenannte „arte di arrangiarsi“), hat uns eine kreative haltung zur technologie gelehrt. wir bedienen uns dabei sowohl aus der tradition als auch aus den neuesten entwicklungen der bautechnik. zu dieser kategorie gehören die struktur des „eifflerwerks“ [vorfertigung und modularer bau im innenstädtischen bereich], die „fassade des berliner hauptbahnhofs“ [lichtarchitektur und strukturelles glas], die in die erde gegossene struktur des weingutes „castellaro“ auf lipari, der „weltgewerbehof“ in hamburg [holzfertigbau, multifunktionales stahldach] und die „medienwand“ [mediale architektur].
  • zeitgemäßes wohnen. das büro widmet sich gegenwärtig der schaffung erschwinglicher, qualitativer wohnungen für den innenbereich unserer städte. ein innovativer einsatz dafür ist beim konzept „existenzmaximum“ zu finden. einfamilienhäuser wie unser „holzhaus in norddeutschland“ und die anspuchsvolle arbeit im bestand, wie beim umbau in der „silbersackstraße“ in hamburg, beim umbau der historischen wohnung in lucignano d’asso und bei der umnutzung eines bauerhofs runden unsere expertise im wohnungsbau ab.
  • öffentlicher raum. die schaffung von funktionierenden urbanen und sozialen räumen gehört zu unseren wichtigsten verantwortungen. die „piazza“ mit tribüne am „musikhaus karostar“ in hamburg st. pauli verbindet den neubau mit der historischen schlachthalle und erfüllt das bedürfnis nach austausch und darstellung der jungen musiker. der „weltgewerbehof“ in hamburg wilhelmsburg thematisiert die tradition des gewerbehofes als ort der begegnung und zusammenarbeit lokaler handwerksbetriebe. der bedarf von kindern nach bewegung, interaktion und naturkontakt, insbesondere in benachteiligten vierteln, hat zur idee der klimatisch verschiedenen wintergärten bei der „kita dallbregen“ geführt. der neue eingang für die karitative einrichtung „cafée mit herz“ schafft ein gemeinsames, überdachtes „nest“ für die wartenden bedürftigen.
  • industriedesign. keine aufgabe ist für uns zu klein in ihrer wertigkeit. entsprechend planen wir unsere gebäude ganzheitlich bis ins detail und entwickeln oft dafür eigene baukomponenten und designelemente.