michele_giannetti

Biographie

michele giannetti, geboren 1965 in lucignano d`asso, in der region um montalcino, findet seinen weg zur architektur durch die arbeit in der bildhauerwerkstatt seines bruders und promovierte 1994 „summa cum laude“ an der architekturfakultät der universität florenz.

1995 nahm er an einem zusatzstudium im bereich bioklimatischer architektur in florenz teil und bezog ein einjähriges stipendium zur vertiefung dieses themas in deutschland. in düsseldorf entwickelte er, im rahmen eines fünfjährigen arbeitsverhältnisses mit dem architekturbüro rkw, spezialkonstruktionen und fassaden. schon immer gewohnt, seine ganze welt zu entwerfen, ist er in verschiedenen bereichen tätig, vom industriedesign bis zur planung größerer gebäude.

1998 wurde ihm der erste preis des internationalen design-wettbewerbs der “associazione design italiano(adi)” in mailand verliehen. er hat zwei töchter und verbringt seine freizeit meistens in seinem heimatdorf, wo seine familie eine malerische „trattoria“ führt.